Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier:

News - Seite 4 von 4 - Seite 4 von 1

Stromerzeugung im September – 3,1 Milliarden Kilowattstunden durch Solaranlagen

Die Stromerzeugung aus Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen in Deutschland ist im September 2017 erstmals seit Januar unter die Marke von zehn Milliarden Kilowattstunden gefallen. Dennoch wurde deutlich mehr Strom als im Vorjahr produziert.

Die Windkraft- und Solaranlagen in Deutschland haben im September 2017 zusammen 9,4 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Ökostrom produziert. Das geht aus den bislang vorliegenden Daten der Transparenzplattform Entso-e der europäischen Übertragungsnetzbetreiber hervor.

Quelle

Hamburg will 5.000 neue Solaranlagen bauen

Hamburg – In den kommenden drei Jahren sollen in Hamburg 5.000 zusätzliche Solaranlagen auf Hausdächern entstehen. Darauf haben sich am Montag Vertreter von Ökomstromversorgern, Mieter- und Verbraucherschützern in Hamburg geeinigt, berichtet der Norddeutsche Rundfunk. Zurzeit gibt es auf Hamburgs Dächern nur rund 1.000 Solaranlagen.

Quelle NDR

DNV GL prognostiziert 50 Prozent Erneuerbare weltweit bis 2050

DNV GL, ein Unternehmen für Qualitätssicherung und Risikomanagement in der Öl- und Gasindustrie, der Energiewirtschaft und der Schifffahrtsindustrie, hat seinen ersten Ausblick zur weltweiten Energiewende, den Energy Transition Outlook, veröffentlicht. Nach Einschätzung der Autoren wird der globale Energiebedarf ab 2030 ein Plateau erreichen, bis 2050 werden erneuerbare Energien fast die Hälfte des Energiemixes ausmachen. Der bedeutendste Energieträger wird dann jedoch noch Gas sein, das um das Jahr 2034 Erdöl in dieser Rolle ablöst. Die Nutzung von Kohle hat demnach bereits heute ihren Zenit überschritten.

Die weltweiten CO2-Emissionen werden sich dem Report zufolge bis 2050 halbieren. Dies reicht allerdings nicht aus, um die im Pariser Klimaabkommen vereinbarten Ziele zu erreichen. Die in dem Report skizzierte globale Energiewende werde hingegen keinen bedeutenden Anstieg der jährlichen Gesamtenergieausgaben mit sich bringen. Deren Anteil am globalen Bruttosozialprodukt würde sogar von heute rund fünf auf dann drei Prozent sinken. Die Kosten für Wind und Photovoltaik werden um weitere 18 beziehungsweise 16 Prozent sinken. Der Report steht zum kostenfreien Download bereit.
© PHOTON

Quelle

Britische Forscher entwickeln PV-Glasbausteine

Forscher an der britischen University of Exeter haben einen stromerzeugenden Glasbaustein entwickelt. Die »Solar Squared« genannten Blöcke können den Angaben zufolge wie herkömmliche Glasbausteine zur Gebäudeintegration (Building Integrated Photovoltaics, BIPV) genutzt werden. In diese Blöcke sind Linsen integriert, welche das Sonnenlicht auf die Solarzellen fokussieren, heißt es in einer Präsentation. Die Blöcke sind skalierbar und können den erzeugten Strom wie herkömmliche PV-Anlagen ins Netz oder in eine Batterie speichern. Weitere technische Details wurden nicht genannt. Nach Angaben der Forscher hätten die von ihnen entwickelten PV-Steine jedoch bessere thermische und isolierende Eigenschaften als herkömmliches Glas.
Die Wissenschaftler haben zur weiteren Entwicklung des Produkts sowie zu dessen Vermarktung ein eigenes Unternehmen namens »Build Solar« gegründet. Wenn hinreichend Finanzmittel akquiriert werden können, sollen die Solarbausteine bis 2018 zur Marktreife entwickelt werden.
© PHOTON

Quelle

Wir sind am Netz

Na gut besser gesagt wir sind im Netz und das mit unserem neuen Design. Unser altes Design hat uns lange begleitet, aber manchmal muss eben einfach eine Veränderung her. Wir hoffen Sie finden unser neues Design ansprechend und freuen uns Sie wieder auf unserer Seite begrüßen zu dürfen.

Wir suchen Brandschutzhelfer

Als vielfältiges und wahrhaftig kundenorientiertes Unternehmen legen wir gerade auf die zwischenmenschlichen Beziehungen besonders großen Wert. Um dem gerecht zu werden bauen wir voll auf unsere Mitarbeiter, die Teamwork und Innovationsfreude nicht nur schätzen, sondern auch leben.

Hier gelangt Ihr zu unseren aktuellen Stellenangeboten